Netz West: Häufige Fragen

I. Vor der Fahrt

Wo erhalte ich Informationen zum aktuellen Fahrplan?

Den Fahrplan für Ihre Reise können Sie über die Reiseauskunft auf bahn.de abrufen. Ein PDF des gedruckten Streckenfahrplans erhalten Sie zudem unter bahn.de/regio-sh. Abweichungen zum Regelfahrplan werden fortlaufend in den Auskunftsmedien der Deutschen Bahn, beispielsweise auf bahn.de, im DB Navigator sowie über die DB Streckenagenten-App, für Sie bereitgestellt. Größere Störungen und Abweichungen finden Sie auch unter Verkehrsmeldungen aus den Regionen sowie in unserem Twitter-Kanal

@DBRegio_SH.

Wo finde ich Informationen zu Fahrplanänderungen, z.B. aufgrund von Bauarbeiten?

Alle baubedingten Fahrplanänderungen finden Sie unter bauinfos.deutschebahn.com. Hier können Sie sich auch bequem einen Newsletter abonnieren. Mobil erhalten Sie alle Informationen unter $url{www.bauinfos.deutschebahn.com/mobile} (App DB Bauarbeiten) sowie in der Fahrplanauskunft. An den Bahnhöfen und Stationen entlang der Strecke sind Ankündigungsplakate ausgehängt.

Ich bin mobilitätseingeschränkt. Wie kann ich mit den Zügen der RE 6 / RE 60 reisen?

Reisende mit Mobilitätseinschränkung werden gebeten, sich vor Ihrer Reise mit der Mobilitätsservicezentrale in Verbindung zu setzen. So kann Ihre Reise optimal geplant und notwendige Unterstützung beim Ein- und Ausstieg organisiert werden.

Die Kontaktdaten der Mobilitätsservicezentrale finden Sie unter:

www.bahn.de/barrierefrei

Gibt es Einschränkungen für die Mitnahme von Gepäck?

Grundsätzlich können Sie mit Ihrem Gepäck in unseren Zügen Reisen. Erfahrungsgemäß sind die Züge an der Westküste von und nach Westerland(Sylt) besonders in der Ferienzeit sehr voll, sodass der Platz begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen daher für eine unkomplizierte und entspannte Anreise, Ihr Gepäck mit dem DB Gepäckservice vorauszuschicken und am Urlaubsort in Empfang zu nehmen.

Mehr Informationen unter:

bahn.de/gepaeckservice.

Kundendialog
DB Regio Schleswig-Holstein
Tel. 01806-996633 + Stichwort "Nahverkehr"
(20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)

Wie reise ich am besten mit meinem Fahrrad?

Fahrradfahren an der Küste ist in den Sommermonaten eine tolle Freizeitbeschäftigung. Jedoch kommt es besonders in dieser Zeit häufig zu einem erhöhten Fahrgastaufkommen auf der Marschbahn. Um die die Anreise für alle Reisenden so angenehm wie möglich zu gestalten, möchten wir Ihnen einige Tipps an die Hand geben.

Die Fahrradmitnahme ist grundsätzlich auf allen Verbindungen möglich, jedoch gilt stets der Grundsatz: Fahrgast vor Fahrrad. Bei starker Auslastung des Zuges kann dies bedeuten, dass Reisende mit ihrem Fahrrad am Bahnhof stehen bleiben und auf andere Verbindungen ausweichen müssen.

Sowohl für Touristen und Pendler als auch für die Fahrradausflügler selbst ist die Anreise ohne eigenes Rad stressfreier. Dank unserer Kooperation mit Mietrad Sylt können Sie kostengünstig vor Ort ein Fahrrad leihen und so die umständliche Anreise mit dem Rad im Zug vermeiden. Bei Mietrad Sylt erhalten Sie mit SH-Tarif Tickets sogar Rabatt (1 Euro/Fahrrad, 2 Euro/E-Bike).

Alternativ können Urlauber anstelle des Nahverkehrs mit Rad den Sylt Shuttle plus sowie den IC mit entsprechendem Ticket nutzen oder das eigene Rad bequem mit dem Hermes-Haus-zu-Haus-Service an den Urlaubsort verschicken. Das erleichtert nicht nur die eigene Anreise, sondern auch die der anderen Fahrgäste, wenn der Zug schon besonders voll ist.

Aufgrund der hohen Auslastung in den Nachmittagsstunden wird empfohlen, die Verbindungen von Westerland in Richtung Festland zwischen 14:00 und 17:30 Uhr zu meiden und zu anderen Zeiten zu fahren.

Wer doch lieber mit dem eigenen Rad anreisen möchte, sollte auch an das Fahrradticket denken. Ein Fahrradticket wird übrigens auch für Golftrolleys und Bollerwagen benötigt; Klappräder hingegen können kostenfrei transportiert werden.

II. Während der Fahrt

Warum kann ich im RE zwischen Hamburg-Altona und Westerland (Sylt) keine Fahrkarte im Zug kaufen?

Für die Strecke Hamburg-Altona - Westerland (Sylt) gilt der SH-Tarif. Im SH-Tarif benötigen Sie vor Fahrtantritt eine gültige Fahrkarte.
Die Fahrkarten erhalten Sie an den Fahrkartenautomaten, im DB Reisezentren und im Internet unter bahn.de oder mobil über den DB Navigator.

Wann darf ich mit welcher Fahrkarte den Sylt Shuttle plus (SSP) benutzen?

Für die Nutzung von Sylt Shuttle Plus (SSP) und InterCity (IC) benötigen Sie eine Fernverkehrs-Fahrkarte. Mit einer solchen Fernverkehrs-Fahrkarte können Sie auch jede Regionalbahn (RB) und jeden Regional-Express (RE) nutzen. Der Schleswig-Holstein-Tarif (SH-Tarif) sowie alle weiteren Nahverkehrs-angebote gelten nicht im SSP oder IC.

Wo finde ich Informationen zu Verspätungen?

Alle aktuellen Abfahrts- und Ankunftszeiten der DB Regio mit Echtzeitinformationen finden Sie mobil In der App DB Streckenagent oder unter bahn.de. Im DB Navigator können Sie sich per Push-Nachricht über Verspätungen informieren lassen und Ihre individuelle Route von Tür zu Tür, inkl. ÖPNV und Fußwegen recherchieren.

Kann der Anschlusszug Richtung Kiel bei Verspätungen in Husum warten?

Hat ein Zug der Linie RE 6 (Strecke Westerland - Hamburg-Altona) Verspätung, dann wartet der RE 74 (Strecke Husum - Kiel) in Husum bis zu 5 Minuten auf Anschlussreisende. Fahrgäste eines verspäteten RE 6, die in Husum Richtung Schleswig, Rendsburg oder Kiel umsteigen wollen, werden gebeten, den Kundenbetreuer auf den gewünschten Anschluss anzusprechen. Der Kundenbetreuer meldet die Fahrgäste dann für den Umstieg in Husum vor. Längere Wartezeiten des RE 74 sind aufgrund der eingleisigen Streckenabschnitte und notwendigen Zugkreuzungen am Bahnhof Felde leider nicht möglich.

III. Nach der Fahrt

Mein Zug ist verspätet abgefahren oder ausgefallen. Wo kann ich mich wegen Fahrgelderstattungen melden?

Mit der "NAH.SH-Garantie" kann eine Entschädigung bei Verspätungen ab 20 Minuten am Zielbahnhof beansprucht werden. Bei Zeitkarten erfolgt diese Erstattung anteilig. Diese Regelung greift nur bei der Nutzung von Fahrkarten im Schleswig-Holstein-Tarif (SH-Tarif). Die Entschädigungsabwicklung erfolgt ausschließlich über den Kundendialog der NAH.SH GmbH.
Infos (Bestimmungen, Abwicklung) erhalten Sie unter www.nah.sh.

Bei Verspätungen / Ausfällen ab 60 Minuten greifen die einheitlichen, gesetzlich geregelten Fahrgastrechte im Eisenbahnverkehr in Deutschland. Diese regeln die Entschädigung von Bahnkunden bei Zugverspätungen und -ausfällen und räumen den Reisenden gleiche Rechte bei allen Eisenbahnunternehmen ein. Am 29. Juli 2009 haben die Bahnunternehmen deshalb das "Servicecenter Fahrgastrechte" eingerichtet und mit der Bearbeitung der Verspätungsfälle ihrer Fahrgäste beauftragt. Damit wird gewährleistet, dass die Ansprüche aller Kunden einheitlich beurteilt und bearbeitet werden.

Bitte wenden Sie sich daher gegebenenfalls in schriftlicher Form an das
Servicecenter Fahrgastrechte
60647 Frankfurt am Main

Von dort erhalten Sie nach der Prüfung Ihrer Ansprüche eine Antwort. Infos zu den Fahrgastrechten - Bestimmungen, Abwicklung, Kontakt, Formular - erhalten Sie unter:

www.fahrgastrechte.info

Ich habe eine Anregung, Lob oder eine Beschwerde zur Zugfahrt mit der DB Regio. Wo kann ich mich melden?

Kundendialog
DB Regio Schleswig-Holstein
Alte Lübecker Chaussee 15
24114 Kiel
Tel.: 01806/996633 Stichwort "Nahverkehr"
(20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)