Wege zum Lokführer bei der S-Bahn

Qualifizierung zum S-Bahn-Lokführer

Du bist auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Bei uns hast Du die Möglichkeit, dich zum Lokführer bei der S-Bahn München umschulen zu lassen. Mehr als die Hälfte unserer 1.300 S-Bahn-Mitarbeiter sind Lokführer. Und wir suchen kontinuierlich neue Kolleginnen und Kollegen, die Lust haben unsere täglich bis zu 840.000 Fahrgäste im Großraum München an ihr Ziel zu bringen.

Lokführer bei der S-Bahn München wird man entweder über eine Umschulung oder eine klassische duale Berufsausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst.

Deine Aufgaben

  • Du bedienst die Fahrzeuge und sorgst dafür, dass unsere Fahrgäste sicher, pünktlich und bequem ihr Ziel erreichen
  • Du erkennst und übernimmst Aufgaben bei Störungen, Unregelmäßigkeiten und sonstigen Abweichungen vom Regelbetrieb
  • Im Regel- und Störungsfall übermittelst Du die Fahrgastinformationen (Lautsprecherdurchsagen im Zug) sicher und leistest damit einen Beitrag für eine hohe Servicequalität
  • Du führst einfache Arbeiten an den Schienenfahrzeugen aus
  • Du beherrschst die gültigen Regelwerke und Richtlinien und wendest diese entsprechend an

Bewerbung

Für Fragen zu deiner Bewerbung steht für dich telefonisch Frau Natalie Bilda zur Verfügung: 089 1308-84264

Bitte schicke deine Bewerbungsunterlagen an folgende Adresse:

Natalie Bilda
Operatives Personalmarketing und Recruiting Region Süd (HS.M-S(2))
Deutsche Bahn AG

Erika-Mann-Str. 25
80636 München

Einblicke in den Arbeitsalltag als Triebfahrzeugführerin

Marc Hildmann ©

Ausbildungszentrum

Marc Hildmann ©

Unser Ausbildungszentrum für Lokführer im Betriebswerk Steinhausen besteht aus sieben Unterrichtsräumen sowie einem Fahrtrainer-Führerstand (Simulator).

Hier finden die jährlichen betrieblichen Fortbildungs- sowie Technikunterrichte für unsere Lokführer und Lokrangierführer statt. Außerdem führen wir hier alle Einweisung für weitere Fahrzeugbaureihen durch, dazu zählen die Fahrzeuge der Baureihe 420, 425/426 und 440.

Marc Hildmann ©
Marc Hildmann ©

Neben dem Bestandspersonal haben auch neue Lokführer hier ihr erstes Zuhause und "drücken die Schulbank“, um die Welt der Eisenbahn zu erlernen. Zum einen sind das die EiB L/T (Eisenbahner im Betriebsdienst - Fachrichtung Lokführer und Transport) und zum anderen unsere Umschüler (Quereinsteiger) zum Lokführer.

Damit alle neuen Lokführer die komplexe Theorie in der Praxis anwenden können, haben wir seit September 2017 einen modernen Fahrtrainer-Führerstand aus einem originalen Führertisch der Baureihe 423 im Einsatz. Dieser ermöglicht neben der genannten Erstausbildung auch die Schulungen für die Linienzugbeeinflussung (LZB), die auf der Stammstrecke zwischen Ostbahnhof und Pasing verbaut ist.

Das erwartet dich bei der Umschulung:

  • Die Umschulung findet in Vollzeit (39h/Woche) statt und setzt sich aus theoretischen und praktischen Unterrichtsabschnitten zusammen
  • Die Ausbildungsklassen bestehen aus ca. 15 Teilnehmern
  • Du erhältst eine moderne Ausbildung auch unter Einsatz von Simulatoren und Tablets
  • Bei erfolgreichem Abschluss erwirbst Du den europäischen Triebfahrzeugführerschein

Dein Profil:

  • Du besitzt eine abgeschlossene und anerkannte Berufsausbildung, z. B. als Koch, Maler oder Einzelhandelskaufmann
  • Du bist mindestens 20 Jahre alt und bereit,
  • Deine medizinische und psychologische Eignung für den Betriebsdienst nachzuweisen (die Tauglichkeit wird im Rahmen der Einstellung durch einen Betriebsarzt geprüft)
  • Schicht- und Wechseldienst, auch an Sonn- und Feiertagen, machen Dir nichts aus
  • Verständnis für technische Zusammenhänge und die Bereitschaft zur Weiterbildung sind für Dich selbstverständlich
  • Du verfügst über ein ausgeprägtes Kunden- und Servicebewusstsein Deine Arbeitsweise zeichnet sich durch Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein aus
  • Du hast gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mind. B2 Niveau)

Bewerbungen bereits ausgebildeter Lokführer sind selbstverständlich ebenso willkommen.

Rekrutierungsprozess

Solltest du Dich für eine Stelle als Lokführer bei der S-Bahn München interessieren, sieht der Bewerbungsprozess wie folgt aus:

Nach Eingang deiner schriftlichen Bewerbung erhältst Du eine Einladung zum Bewerbertag. An dem Tag hast Du die Gelegenheit, Dich in einem Einzelgespräch näher vorzustellen. Bei Zusage erwarten Dich im nächsten Schritt ein psychologischer Test sowie eine betriebsärztliche Untersuchung. Sobald Dir die psychologische und betriebsärztliche Eignung vorliegen, bekommst Du von uns deinen Einstellungstermin genannt und die Vertragsunterlagen werden zugestellt.

Ablauf der Qualifizierungsphase

Die Umschulung dauert zwölf Monate mit anschließender Prüfung. Nach Bestehen der Abschlussprüfung mündet der Qualifizierungsvertrag direkt in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Zusätzlich zu deinem Gehalt erwarten Dich weitere Zulagen im Schichtdienst.

Zum Karriereportal

S-Bahn München Magazin

Warum Zusammenhalt in der Ausbildung wichtig ist?

Mehr erfahren

Was machen Lokführer, wenn sie mal müssen?

Mehr erfahren

Wer bei uns verkuppelt und loslässt?

Hier erfahren Sie es

Wo Adrenalin und Wohlfühlfaktor aufeinander treffen?

Hier mehr lesen

Warum Gastronomen einen Fahrtrainer brauchen?

Hier geht's zum Artikel

Einmal Stammstrecke und zurück

Wie unsere Lokführer trainieren